Dimitrij Kitajenko (Dmitry, Dmitri, Dimitri, Kitayenko, Kitaenko)
Kitajenko

Scherz und Drama: Zwei Konzerte mit den Göteborger Symphonikern

Am 31. März und am 1. April dirigiert Dmitrij Kitajenko die Göteborger Symphoniker im Konserthus der schwedischen Stadt. Tschaikowskys Streicherserenade C-Dur op. 48 leitet das Programm ein, gefolgt von Rodion Schtschedrins Konzert für Orchester Nr. 1, dem der Komponist den Namen 'Freche Orchesterscherze' gab. Er verarbeitete in diesem Werk einige 'Chastushka', traditionelle, meistens humorige Volkslieder aus Russland. Das für großes Orchester gesetzte einsätzige Stück ist eine brillante und höchst virtuose Farce.
Das Hauptwerk des Konzerts ist Sergej Prokofjews Kantate 'Alexander Newskij' op. 78. Sie entstand nach der Musik der Filmpartitur zu dem legendären historischen Film über den russischen Volkshelden des 13. Jahrhunderts, Alexander Newskij, von Sergei Eisenstein. Die russische Mezzosopranistin Agunda Kulaeva ist die Solistin, und die Göteborger Symphoniker treten zusammen mit ihrem eigenen Chor auf.