Dimitrij Kitajenko (Dmitry, Dmitri, Dimitri, Kitayenko, Kitaenko)
Kitajenko

Fortsetzung der Tschaikowsky-Serie zum 11. Juni: Symphonie Nr. 1 und Auszüge aus "Schneeflöckchen" erscheinen bei OehmsClassics

Mit der Symphonie Nr. 1 g-Moll op. 13 "Winterträume" und Auszügen aus der Musik zum Schauspiel "Schneeflöckchen" erschien am 11. Juni die nächste CD aus dem Tschaikowsky-Zyklus von Dmitrij Kitajenko mit dem Gürzenich-Orchester Köln bei OehmsClassics. Tschaikowsky selbst hat seine 1. Symphonie aus dem Jahr 1866 liebevoll als "Sünde aus seiner süßen Jugendzeit" bezeichnet. Zum ersten Mal vollständig zu hören war sie am 3. Februar 1868 unter Leitung von Nikolai Rubinstein. Von vielen Kritikern wegen ihres Melodienreichtums gelobt, steht die Symphonie zu Unrecht im Schatten der "Drei Großen", nämlich der Vierten, Fünften und vor allem der Sechsten Symphonie "Pathétique". Ergänzt wird die 4. CD aus dem Kölner Tschaikowsky-Zyklus unter Leitung von Dmitrij Kitajenko durch einige Stücke aus der Musik zum Schauspiel "Schneeflöckchen".
Hybrid-SACD
OehmsClassics OC 668

Zurück