Dimitrij Kitajenko (Dmitry, Dmitri, Dimitri, Kitayenko, Kitaenko)
Kitajenko

Kitajenko dirigiert Göteborgs Symfoniker

Am 19. und 20. September dirigiert Dmitrij Kitajenko eines der prominentesten Orchester Skandinaviens, die Göteborgs Symfoniker, im Konserhuset der schwedischen Stadt. Auf dem Programm steht Dmitri Schostakowitschs effektvolle Sechste Symphonie, deren letzter Satz bei der Uraufführung auf Verlangen des Publikums zweimal gespielt werden musste. Es folgt Sergej Rachmaninows Vokalwerk 'Die Glocken' aus dem Jahr 1913, das die vier großen Lebensabschnitte des Menschen beschreibt. Rachmaninows Komposition für Sopran, Tenor, Bariton, Chor und großes Orchester stützt sich auf Edgar Allan Poes gleichnamiges Gedicht in einer freien russischen Übersetzung von Konstantin Balmont. In Göteborg singen neben dem Symphonischen Chor des Orchesters die Sopranistin Anna Samuil, der Tenor Sergey Skorokhodov und der Bass Alexander Vinogradov.