Dimitrij Kitajenko (Dmitry, Dmitri, Dimitri, Kitayenko, Kitaenko)
Kitajenko

Mahler und Mozart in Zagreb

Ein kontrastreiches Programm dirigiert Dmitrij Kitajenko am 16. und 17. Oktober mit dem 'Zagreb Philharmonic' in der Lisinski Konzerthalle der kroatischen Hauptstadt. Mahlers emotional aufgewühlte Neunte Symphonie, sein letztes vollendetes Werk, wird dem Konzert für Klavier und Orchester Nr. 20 d-Moll KV 466 von Wolfgang Amadeus Mozart gegenübergestellt, ein im Grunde auch recht konfliktreiches Werk, das 'per aspera ad astra' von düsterem Moll kommend letztlich strahlendes Dur erreicht. Solistin ist die südkoreanische Klaviervirtuosin Yeol Eum Son, Preisträgerin sowohl des Moskauer Tschaikowsky-Wettbewerbs als auch der 'Van Cliburn Competition'. Mit ihr hat Dmitrij Kitajenko bereits des Öfteren zusammen gearbeitet, zuletzt im Februar 2015 bei Konzerten mit dem Tonkünstlerorchester Niederösterreich.