Dimitrij Kitajenko (Dmitry, Dmitri, Dimitri, Kitayenko, Kitaenko)
Kitajenko

Live aus Berlin am 15. Februar: Dmitrij Kitajenko eröffnet mit Konzerthausorchester das „Festival Russland“

Wie klingt Russland? Das fragt sich das Berliner Konzerthausorchester in einem eigenen spätwinterlichen Festival, das am Freitag nach Aschermittwoch beginnt und elf Tage lang in einem vielfältigen Programm die beeindruckende Musiktradition Russlands feiert. Zusammen mit dem Konzerthausorchester Berlin gestaltet Dmitrij Kitajenko, seit Beginn dieser Spielzeit dessen Erster Gastdirigent, einen würdigen und tiefgründigen Auftakt. Auf dem Programm stehen Rimski-Korsakows „Die Sage von der unsichtbaren Stadt Kitesch“ (Suite aus der Oper), Mussorgskys „Lieder und Tänze des Todes“ und Schostakowitschs Sinfonie Nr. 13 b-Moll op. 113 für Bass, Männerchor und Orchester. Die Chorpartie übernehmen die Herren des Prager Philharmonischen Chores, Solist des Abends ist der Bassist Arutjun Kotchinian.

Deutschlandradio Kultur überträgt das Konzert live am Freitag, 15. Februar ab 20:03.

Live-Stream

"Festival Russland"