Dimitrij Kitajenko (Dmitry, Dmitri, Dimitri, Kitayenko, Kitaenko)
Kitajenko

Das Rheinland feiert den russischen Sinfoniker

An der Einspielung des sinfonischen Kosmos beeindruckt vor allem, dass Kitajenko die Gürzenich-Musiker zu spannungsvollem, sehr idiomatischem Spiel anhält: Das spezifisch Russische der Musik bleibt stets fühlbar. Das liegt auch daran, dass Kitajenko bei aller instrumentalen Klasse, die das Gürzenich-Orchester zu Felde führt, nicht zu sehr auf Effekt und oberflächliche Brillanz setzt, sondern eher auf musikalische Tiefe.

Bernhard Hartmann, Bonner General-Anzeiger, 16.08.2005

Zurück