In ihrer Reihe mit Musik des russischen Komponisten Vyacheslav Artyomov hat das britisch-amerikanische Label ‘Divine Art’ mehrere CDs mit historischen Aufnahmen der Moskauer Philharmoniker unter der Leitung von Dmitrij Kitajenko veröffentlicht. Diese umfassen das Requiem (dda 25173), ‘In Memoriam’ und ‘Klagen’ (dda 25175), ‘Gurian Hymn’ (dda 25171) sowie zwei Suiten von ‘Sola Fide’ (dda 25164).

Artyomovs Musik ist meist düster und traurig, manchmal mit dem Ausdruck von Angst. Verwurzelt im christlichen Glauben des Musikers, ist sie zugleich tief, spirituell und oft mystisch.

Dirigent Dmitrij Kitajenko, der viel mit Artyomov gearbeitet hat, hält ihn für einen eher verschlossenen Menschen, der sich jedoch in seiner Musik sehr ehrlich ausdrückt: “Er macht keine Show, er meidet jede billige Effekthascherei. In der Form äußert sich das – auch wenn es etwas widersprüchlich klingt –  ohne Grenzen begrenzt. Artyomov schaut immer über den Horizont hinaus.”

Mehr Information steht in einem Artikel von Remy Franck bei pizzicato.lu zur Verfügung. Hier ist der Link zu dem Beitrag.