Dimitrij Kitajenko (Dmitry, Dmitri, Dimitri, Kitayenko, Kitaenko)

"…bringt die Tonkünstler zu Hochform"

Mit dem Tonkünstler-Orchester tourte Dmitrij Kitajenko durch Niederösterreich und konzertierte u.a. im Wiener Musikverein. In 'Mein Bezirk' schreibt Reinhard Hübl von einer "perfekten Aufführung" des Programms mit Mussorgskis Vorspiel zur Oper 'Chowanschtschina', den 'Bildern einer Ausstellung' sowie 'Lieder und Tänze des Todes' und schlussfolgert: "Am Dirigenten Kitajenko sieht man, welche Bedeutung ein Maestro hat. Er bringt die Tonkünstler zur Höchstform, ihre Spielfreude bereitet ihm Genugtuung. Und wir, das Publikum, erleben einen denkwürdigen Abend."

Frühere Meldungen